Neues Tutorial: Dorico 3.5 - Zwei MIDI-Kanäle für Klavier definieren! Endlich gelöst! "
Meine Erfahrungen mit der App "flowkey"
#1

Meine Erfahrungen mit der App "flowkey"

in Informationen zum Instrument 28.11.2020 19:19
von abbi56 Rooky | 10 Beiträge | 25 Punkte

Ein Grund für mich als Wiedereinsteiger in die Musikwelt, ein CSP-170 zu erwerben, war die gute Integration der App „flowkey“. Eine ausführliche Beschreibung der Funktionalität findet man im Netz, auch kann man die App ohne Abo (dann allerdings mit nur sehr wenigen Songs) vorab testen. Beim Erwerb eines Clavinovas erhält man mit der Registrierung bei Yamaha ein drei monatiges Probe Abo.
Ich möchte mich ausschließlich auf meine Erfahrungen/Einschätzung konzentrieren:

Folgendes finde ich sehr positiv:
o Sehr gute Gliederung der Musikstücke nach unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen
o Breites Angebot (angeblich über 1500 Stücke), viel Klassik, aber auch Pop und Rock sind hinreichend vertreten
o Die Noten sowie die spielenden Hände/Finger werden in einem entsprechenden Video dargestellt
o Gute Unterstützung bei den ersten Gehversuchen:
 Guided Mode (vergleichbar dem beim CSP)
 Halbes und dreiviertel Tempo der Stücke möglich (klingt am besten beim iPad, bei Android ist der Ton etwas sehr künstlich)
 Stream Lights (leider nur bei Verwendung eines iPads, nicht bei Android)
 Wiederholen von frei definierbaren Notenabschnitten

Folgendes finde ich nicht gut:
o Keine Möglichkeit, die Noten als Ganzes anzuzeigen (Übersicht) und auszudrucken (nur die Noten von ganz wenigen Stücke können
käuflich erworben werden)
o Damit gibt es auch keine Möglichkeit, den eigenen Fingersatz entsprechend zu notieren!

Fazit: Für Klavierspieler, die gern neue Stücke dazu lernen wollen und bereit sind entsprechend zu üben, ist „flowkey“ (trotz der erwähnten Nachteile) in meinen Augen ein sehr interessantes Angebot. Ich persönlich nutze flowkey regelmäßig. Den Klavierunterricht ersetzt es aber absolut nicht.


zuletzt bearbeitet 28.11.2020 19:20 | nach oben springen

#2

RE: Meine Erfahrungen mit der App "flowkey"

in Informationen zum Instrument 27.01.2021 17:36
von ollelinse Topuser | 38 Beiträge | 80 Punkte

Von Oktober 2019 bis zum Jahreswechsel habe ich auch das Probe-Abo von flowkey genutzt. Als mangelhaft empfand ich die MIDI-Implementation. Deshalb - und auch um meine knapp bemessene Zeit weniger auf das für mich aufwändige Spiel nach Noten zu legen, habe ich dann kein Abo abgeschlossen und mich auf die Möglichkeiten des Smart Pianisten konzentriert.

Grundsätzlich aber eine App, die man ruhig mal ausprobiert haben sollte ...

nach oben springen

#3

RE: Meine Erfahrungen mit der App "flowkey"

in Informationen zum Instrument 27.01.2021 20:39
von djangobaer Master | 103 Beiträge | 550 Punkte

Hallo ollelinse!
Welcome back!

Flowkey ist wirklich nicht schlecht. Aber bei meinem Test habe ich keine Zeit gefunden, da ich ja voll am Smart Pianist gearbeitet habe. Ich habe auch andere Systeme getestet, aber keines hat wirklich Spaß gemacht.


nach oben springen

#4

RE: Meine Erfahrungen mit der App "flowkey"

in Informationen zum Instrument 29.01.2021 20:01
von Ammerländer Rooky | 18 Beiträge | 104 Punkte

Hallo allerseits! Dazu kann ich auch ein bisschen Senf abgeben. Ich habe Flowkey im zweiten (und vermutlich) letzten Jahr abonniert und war als Wiedereinsteiger anfangs ganz begeistert von der App und ihren Möglichkeiten, vor allem auch wegen der Unterstützung der StreamLights, die mir als Notenlese-Analphabet den Einstieg leichter gemacht hat. Die Auswahl an Songs ist groß und seit einiger Zeit werden viele Stücke auch in drei bis vier unterschiedlichen Spielstärken gleichzeitig veröffentlicht. Allerdings sind die beiden ersten Level Einsteiger und Fortgeschrittene teilweise wirklich recht schlicht und klingen dann auch genau so. Da habe ich mich lieber an das nächste Level gewagt, geflucht, geschwitzt, aber trotzdem mehr Spaß dan gehabt. Allerdings sind im letzten Jahr zunehmend recht exotische Stücke neu hinzugekommen, wenig Populäres, wenig Oldies, aber mehr Klassisches. Leider überwiegend nicht das, was ich gerne spielen (üben) würde.
Ansonsten wirklich nicht schlecht, wenn man die Musikauswahl mag und neu einsteigen will. Die Technik ist okay, allerdings auch sehr starr, was die einstellbaren Parameter angeht. Da ist der Smart Pianist mit stufenlöser Geschwindigkeitsanpassung deutlich flexibler und durch den MIDI-Import bietet er die Möglichkeit, genau die Stücke spielen zu können, die man gerne spielen möchte. Vorausgesetzt, man kann (sie) spielen ;-)
Aber diese Option ist trotzdem der größte Vorteil gegenüber Flowkey und weil ich diese Importfunktion intensiver nutzen wollte und die Anpassungsmöglichkeit der MIDIs an meine Spielstärke hochinteressant und spannend finde, bin ich hier gelandet und hatte schon manch befruchtenden Austausch mit Harald. Bin aber noch lange nicht am Ziel meiner Wünsche, trotzdem steht für mich fest, dass ich mein Flowkey-Abo im Herbst nicht verlängern werde, wenn nichts revolutionäres damit passiert!
Fazit: Flowkey ist gut, Smart Pianist besser :-)

nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Notendarstellung auf dem iPad mithilfe der App „forScore“ – meine Erfahrungen
Erstellt im Forum Yamaha - Smart Pianist von abbi56
2 24.02.2021 09:47goto
von ollelinse • Zugriffe: 20
Muse Score - meine (vielleicht etwas andere) Sicht darauf
Erstellt im Forum MuseScore 3 von abbi56
1 07.02.2021 19:57goto
von djangobaer • Zugriffe: 30
CSP-170 Erfahrung – Midi Ankopplung zu externen Geräten
Erstellt im Forum Informationen zum Instrument von abbi56
0 01.12.2020 15:04goto
von abbi56 • Zugriffe: 28
CSP-170 Anwender Erfahrung: Smart Pianist über WLAN ankoppeln (DU-WL01)
Erstellt im Forum Informationen zum Instrument von abbi56
0 01.12.2020 15:01goto
von abbi56 • Zugriffe: 17
Meine Erfahrungen mit dem CSP-150 und CSP-170
Erstellt im Forum Informationen zum Instrument von djangobaer
0 10.06.2020 14:50goto
von djangobaer • Zugriffe: 31
Meine Erfahrungen - ConPianist in der Praxis
Erstellt im Forum ConPianist von ollelinse
0 07.06.2020 10:43goto
von ollelinse • Zugriffe: 40
Meine Erfahrungen - Smart Pianist in der Praxis
Erstellt im Forum Yamaha - Smart Pianist von ollelinse
1 04.06.2020 20:15goto
von djangobaer • Zugriffe: 50
Meine Vorgehensweise unter Verwendung von ScanScore und MuseScore
Erstellt im Forum Von der Note zum MIDI-File von DancingHorse
9 06.06.2020 17:40goto
von ollelinse • Zugriffe: 84
Wie seid ihr zu euerm Yamaha-CSP gekommen – erzählt von den ersten Erfahrungen …
Erstellt im Forum Mitglieder - Neues - Begrüßung - Vorstellung von ollelinse
0 17.05.2020 19:24goto
von ollelinse • Zugriffe: 27

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Besucherzähler
Heute waren 4 Gäste und 2 Mitglieder, gestern 2 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 59 Themen und 190 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
Baumann.privat, djangobaer
Besucherrekord: 5 Benutzer (05.02.2021 15:11).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen